Mein Urban Sketching Board

Hier seht ihr mein selbst gemachtes Urban Sketching Board in Aktion, ideal für das Malen unterwegs. Das Board dient als Ablage für das Skizzenbuch und den Aquarellkasten.
Materialien: Polypropylene Board 3 mm Dicke, Cuttermesser, Metalllineal und Schneidematte, starkes Klebeband.
Das Skizzenbuch wird unten mit zwei Klammern befestigt.
Der Aquarellkasten wird oben mit Klammern befestigt. Hier sieht man auch den Aufbau des Boards ganz gut. Die beiden Teile des Boards sind in etwa so groß wie mein Skizzenbuch und überlappen etwas, damit wird Stabilität erreicht.
Zusammengeklappt ist alles in etwa so groß wie mein Skizzenbuch. So kann ich es einfach mit in die Handtasche stecken. Und das Material ist super leicht 🙂

Übrigens: Einen Wasserbehälter brauche ich nicht unbedingt, da ich unterwegs oft mit einem Wasserpinsel arbeite, der schon mit Wasser gefüllt ist. Damit spart man sich den Wasserbehälter. Außerdem gibt es viele Lokalitäten, wo man keine offenen Wasserbehälter benutzen darf (z.B. Museum). Das sollte man natürlich respektieren und evtl. vorher fragen, ob das Malen mit Aquarellfarben erlaubt ist.

Die Idee zu diesem Urban Sketching Board habe ich übrigens von Liz Steel, einer Künstlerin aus Australien. Thank you so much, Liz for inspiring me!

Viele Grüße,

Angelika

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + sieben =